Wir wollen Heimat geben. Wir wollen Perspektiven schaffen. Wir wollen Chancen geben, Zukunft zu gestalten.

Das Saatkorn Projekt e.V. bietet unbegleiteten volljährigen jugendlichen Migranten ein Zwei-Jahres-Programm an, das ihnen hilft, in der deutschen Gesellschaft Fuß zu fassen, sich ein eigenverantwortliches, selbstständiges Leben aufzubauen und die christlich-ethischen Grundwerte verstehen zu lernen. Dies wird erreicht durch sozialbetreute Wohngemeinschaften, eine Förderung der Sprachfähigkeit, Entwicklung der individuellen Begabungen und eine kultursensible Integration in den Arbeitsmarkt.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung im Bereich

Buchhaltung im Saatkorn Projekt auf Minijob-Basis (10 Std/Woche)

Das wünschen wir uns von Ihnen:

  • Sie verfügen über eine Ausbildung oder übernachweisbare Erfahrungen im Berecih Buchhaltung
  • Sie können sich mit unserem Vereinsziel, jungen Geflüchteten auf Augenhöhe zu begegnen, identifizieren und sind bereit, unser Konzept mit Ihrer Tätigkeit mitzutragen und umzusetzen

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Buchen und Verarbeiten der Rechnung-Ein- und -Ausgänge inklusive Digitalisierung via DATEV und physischer Ablage der Dokumente
  • Rechnungsstellung für das Kornhaus Korntal
  • Mahnung ausbleibender Rechnungsbegleichung
  • Verwaltung der beiden Barkassen (Kornhaus, WG-Bereich)
  • Vorbereitende Arbeiten zur Gehaltsauszahlung

Das bieten wir Ihnen:

  • Mitarbeit bei einem hochmotivierten, engagierten Team
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Modern ausgestatteter Arbeitsplatz
  • Anstellungsart: 10 Wochenstunden/Minijob

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:

Saatkorn Projekt e.V., Monika Klotz, Martin-Luther-Str. 39, 70825 Korntal

Email an: Monika.klotz@saatkorn-projekt.de

Ankommen und Heimat bekommen

Viele junge Menschen flüchten vor Krieg und Verfolgung nach Europa. Sie kommen mit der großen Sehnsucht nach Sicherheit und der Hoff nung auf eine lebenswerte Zukunft bei uns an. Hier sind sie oft auf sich allein gestellt . Das SAATKORN PROJEKT möchte Heimat und Zuversicht geben und beim Aufbau eines neuen Lebens Starthilfe geben. In mehreren sozialbetreuten Wohngemeinschaften können bis zu zwanzig junge Erwachsene ab 18 Jahre unterkommen und so in Deutschland Fuß fassen.

Perspektiven schaffen, damit Integration gelingt

Die neue Heimat verstehen lernen heißt, mit der deutschen Kultur und unseren christlichen Werten vertraut zu werden. Unverzichtbar ist das Erlernen der deutschen Sprache. Sprachunterricht und Integrationskurse helfen ihnen, Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln und ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden. Wir bieten Räume für Begegnung an, in denen die jungen Menschen sich mit deutschen Jugendlichen und Jugendlichen aus ihren Herkunfts-Kulturkreisen sinnvoll vernetzen können.

Chancen geben, Zukunft zu gestalten

Eine solide Bildung ist die Voraussetzung für eine selbstbestimmte Lebensgestaltung. Wir helfen beim Bildungserwerb, indem wir Berufspraktika organisieren, bei Bewerbungen helfen und bei der Suche nach Ausbildungsplätzen unterstützen.