Der Vorstand

 

Yassir Eric (1. Vorsitzender)

Yassir Eric (M.A. Ev. Theologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) leitet den Verein Saatkorn Projekt e.V. Als Pastor, Theologe und Redner ist er in Deutschland, Europa und im Mittleren Osten unterwegs. Seit 2013 leitet er das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen. Selber aus dem Sudan stammend kennt er den schwierigen Weg der Integration aus eigener Erfahrung. Er ist überzeugt davon, dass nur eine ganzheitliche, beziehungsorientierte Integration gelingen kann.

Monika Klotz (2. Vorsitzende & GF)

Monika Klotz (Dr. phil.) hat sich intensiv mit den Ursachen und Folgen von Traumatisierungen befasst. Im Saatkorn Projekt kann sie außerdem ihre Erfahrungen aus der Mitarbeit in Projekten eines schwäbischen Automobilkonzerns und aus vielen Jahren Jugendarbeit im kirchlichen Rahmen einbringen. Sie war bei der Gründung des Saatkorn Projekts dabei und verantwortet die Umsetzung der Vereinsarbeit vor Ort.

Am Saatkorn Projekt fasziniert sie die Ganzheitlichkeit der Arbeit.

Paul-Ulrich Link (Beisitzer)

Paul-Ulrich Link (Unternehmer i.R.) in Korntal geboren und seither Mitglied der Ev. Brüdergemeinde Korntal, bis heute mit großer Freude. Er hat durch die Gnade und Barmherzigkeit Gottes eine wunderbare Frau und 4 Kinder. Nach einem turbulenten Arbeitsleben als Geschäftsführer im Aufsehen auf Jesus ist er jetzt im Ruhestand, engagiert sich noch in verschiedenen Organisationen, unter anderem auch im Saatkorn Projekt. 

Bernhard Heise (Kassier)

Bernhard Heise (Dipl. Ing.) hat die Verantwortung für die Finanzen des Vereins. Denn ohne geht es auch im Saatkorn Projekt nicht. Da trifft es sich gut, dass er Freude daran hat, sich in die finanziellen Details eines Vereinsgefüges hineinzufuchsen. Trotzdem sind die komplexen Fragestellungen in den Leben der Teilnehmer ihm ein großes Anliegen.

 

Die Umsetzer

 

Samuel Aßmann (Sozialarbeiter)

Samuel Aßmann (B.A. Gemeinde- & Religionspädagogik / Soziale Arbeit integrativ) ist als Sozialarbeiter für die Arbeit in den Wohngemeinschaften zuständig. Ob persönliche Beratung, Bewerbungstraining, Unterstützung beim Kontakt zu den Ämtern, Sozialtraining oder einfach auf eine Tasse Kaffee steht er den Teilnehmern des Saatkorn Projekt e.V. zur Seite. 

Mahir Ghalioun (Integrationsbegleiter & Leiter Nudelmanufaktur)

Mahir Ghalioun flüchtete im Jahr 2000 selber über die Balkanroute aus dem Irak nach Deutschland. Daher weiß er aus eigener Erfahrung, wie es ist, sich in Deutschland überhaupt nicht auszukennen und wie wichtig es ist, dass Migranten bei ihrer Integration unterstützt werden. Deshalb sind die Teilnehmer im Saatkorn Projekt bei ihm an der richtigen Adresse, wenn es darum geht falsche Vorstellungen von Deutschland zurecht zu rücken und zu erklären, warum die Deutschen was wie machen. Oder den Deutschen zu erklären, warum die jungen Ausländer manchmal so merkwürdige Meinungen und Ideen haben. Er leitet im Kornhaus die Bereiche Nudelmanufaktur und Mittagstisch.

Friedburg Taut (Leitung Café Kornhaus)

Friedburg Taut ist im Kornhaus in ihrem Element und blüht auf, wenn sie dort ihre Ideen umsetzen kann. Der Kunde ist König, was sich in einer stabilen Stammkundschaft niederschlägt. Bei aller Arbeit hat sie die jungen Geflüchteten und ihre oft schwierigen Anliegen und Probleme immer mit im Blick. Sie ermutigt nebenbei und erkundigt sich nach ihrem Wohlergehen. Immer wieder erklärt sie geduldig einzelne Arbeitsschritte und sorgt dafür, dass die Teilnehmer in ihrer Arbeit zunehmend selbständig werden.

Karin & Christoph Link (Finanzadministration)

Karin und Christoph Link mit Manuel, Florian und Oliver haben ihre Mitarbeit im Saatkorn Projekt zu einer Familienangelegenheit gemacht. Alle gemeinsam erledigen sie die vielen kleinen unverzichtbaren Arbeitsschritte, damit die Buchhaltung lückenlos stimmt.

Anett Giehler (Nudeldisposition)

Anett Giehler sorgt dafür, dass stets genug Nudeln unserer verschiedenen Sorten für die Küche des Restaurants und den Verkauf in Laden und Onlineshop zur Verfügung stehen Sie achtet darauf, dass die Ware sorgfältig verpackt wird und zügig den Empfänger der Bestellung erreicht. Wertschätzend bezieht sie die Teilnehmer mit ein und ermutigt sie in ihren Stärken. Dabei hilft ihr ihre Ausbildung als Begleiterin für Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz.